Über uns

  • Die Landwirtschaftskammer für das Saarland ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wurde 1959 auf Grund der Verfassung des Saarlandes neu gegründet als die gesetzliche Berufsvertretung der Landwirtschaft.
  • Die Landwirtschaftskammer ist sowohl eine Gebiets- als auch Personenkörperschaft. Mitglieder sind eigentlich die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe und Grundstücke im Saarland. Da diese keine natürlichen Personen sind, übernehmen die Eigentümer deren Funktionen (Wahlrecht und Beitragszahlung).
  • Diese Konstruktion ist ein Alleinstellungsmerkmal der Landwirtschaftskammer unter den Kammern des Saarlandes. Deshalb gilt für Sie in vielen Bereichen das kommunale Verwaltungsrecht. Die Vollversammlung der Landwirtschaftskammer entspricht dabei dem Gemeinderat und der Präsident der Landwirtschaftskammer dem Bürgermeister, die von diversen Fachausschüssen beraten werden. Dennoch obliegt die Fachaufsicht über die Landwirtschaftskammer dem für Landwirtschaft zuständigen Ministerium.
  • Als Behörde sind ihr durch Verordnung staatliche Aufgaben übertragen, die sie zusätzlich zu den Selbstverwaltungsaufgaben einer Kammer zu erledigen hat.
  • Zusammen mit der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerkskammer ist die Landwirtschaftskammer eine der drei Kammern mit Verfassungsrang im Saarland.

Kontakt

Öffnungszeiten

telefonisch Montag bis Freitag: 8-16 Uhr
Termine bitte vorher vereinbaren