Rechtzeitig Weichen stellen für die Hofnachfolge

Seminar am 9./10. November 2020

Hofübergabe – ein Ereignis von entscheidender Bedeutung für die landwirtschaftlichen Familien und die Zukunft der Betriebe. Unabhängig davon, ob der Betrieb innerhalb oder außerhalb der Familie weitergegeben wird, gilt es die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen zu beachten. Dabei tauchen oftmals ganz unvermittelt bislang unbeachtete zwischenmenschliche Differenzen auf, die dann einer Unterstützung von außerhalb bedürfen.

Mit einem gemeinsamen Seminar wollen die Agrarsoziale Gesellschaft e.V. und die Landwirtschaftskammer für das Saarland sich dem Thema Hofnachfolge von unterschiedlichen Seiten nähern.

Mehr lesen

 

 

Fortbildungsveranstaltungen zur Auffrischung der Sachkunde im Pflanzenschutz

An folgenden Terminen finden Fortbildungen zur Auffrischung der Sachkunde im Pflanzenschutz (3. Fortbildungszeitraum 01.01.2019 - 31.12.2021) statt:

Dienstag, 03.11.2020 

Mittwoch, 04.11.2020

Beginn: 10.00 Uhr (Dauer 4 Stunden)

Ort: Vereinshaus Fraulautern, Saarbrücker Straße 5, 66740 Saarlouis

Teilnahmegebühr: 20,00 € inkl. Teilnahmebescheinigung

Inhaltlich richtet sich die Veranstaltung an Landwirte/-innen.

Die Veranstaltungen sind jeweils auf 45 Teilnehmer/-innen begrenzt und finden vorbehaltlich der dann gültigen Abstands- und Hygieneregeln statt.

Teilnahme nur nach Voranmeldung:

Karen Falch Tel. 06826 / 82 895 47; Maren Brennig Tel. 06826 / 82 895 46

 

 

Sortenempfehlung für die Herbstaussaat 2020

mehr

 

 

Erntezeit – Streuobstbörse – Keltereien und Brennereien

Die Erntezeit für Äpfel, Birnen und Quitten steht ins Haus und viele Besitzer von Streuobstwiesen und Obstbäumen werden sich wie jedes Jahr fragen, wohin mit all dem Obst und wie könnte man es sinnvoll verwerten? Haben Sie dieses Jahr mehr Obst als sie selbst verwerten können und möchten gerne einen Teil davon abgeben? Wollen Sie eine Obstwiese verkaufen, verpachten, oder sind selbst auf der Suche nach einer Obstwiese? Dann schauen sie doch mal auf der Seite des Verbandes der Obst- und Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz e.V.

weiterlesen

 

 

„Säuerung von Trauben, Traubenmost, teilweise gegorenem Traubenmost, Jungwein und Wein im Saarland seit dem 9. September 2020 zugelassen

Am 9. September erließ die Landwirtschaftskammer für das Saarland eine Allgemeinverfügung

Alle Weinhersteller müssen sie gegebenenfalls auf dem „Formular zur Meldung der Säuerung“  bei der Landwirtschaftskammer für das Saarland melden.

 

 

Stellenausschreibung

Bei der Landwirtschaftskammer für das Saarland in Bexbach/Saar ist ab dem 1. Januar 2021 die Stelle

eines/er Sachbearbeiters/in

im Fachbereich C (Pflanzliche Erzeugung) unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

mehr

 

 

Aussaatstärken für die Herbstgetreideaussaat

mehr

 

 

Das JKI warnt, unbestellte Pflanzensamen nicht aussäen

Weltweit bekommen Menschen derzeit Päckchen mit Pflanzensamen zugeschickt, die sie nicht bestellt haben. Der konkrete Absender ist unbekannt. Die Spur führt jedoch nach Asien. Die Welle der mysteriösen Saatgutsendungen schwappt von der USA auf Europa über. Eine Abfrage des Julius Kühn-Instituts (JKI) in den für Pflanzengesundheit zuständigen Behörden der Bundesländer hat ergeben, dass auch aufmerksame Bürgerinnen und Bürger in Deutschland bereits solche Päckchen erhalten haben. Die Dunkelziffer dürfte höher sein, denn nicht jeder schaltet die Behörden ein. mehr

 

 

NaSaarWas

Die neue Schutzgebiets App ist ab sofort verfügbar

Bei vielen landwirtschaftlichen Tätigkeiten wie Düngung, Pflanzenschutz, Mistlagerung bis hin zu Bauvorhaben ist es wichtig, zu wissen, ob man sich in einem Schutzgebiet befindet mehr

Stellenausschreibung Geschäftsführer (m/w/d) Maschinenring Saarland

weiterlesen

 

 

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Die Corona-Krise erschwert es vielen Ausbildungsbetrieben, weiterhin junge Menschen als Fachkräfte von morgen auszubilden. Daher können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber die Ausbildungsprämie oder andere Förderungen aus dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ beantragen.

 

 

 

Herbizidempfehlungen Raps Herbst 2020

Die Rapsaussaat steht vor der Tür oder ist voll im Gange. Die Sortenempfehlung steht auf unserer Homepage „Pflanze“ nach Anlehnung an das DLR. Machen Sie sich rechtzeitig Gedanken über den passenden Pflanzenschutz.

Folgende Empfehlungen: Weiterlesen

 

 

 

Neue Ansprechpartnerinnen bei der Landwirtschaftskammer

Sehr geehrte Landwirt*innen,

seit dem 01.08.2020 hat sich in der Organisation bei der Landwirtschaftskammer für das Saarland etwas geändert. Hierüber möchten wir Sie nun informieren.

Bei Fragen stehen Ihnen Frau Schlosser sowie Frau Schön zur Verfügung:

Sophie Schlosser          Tel.: 0152 09383 899 Email: sophie.schlosser(at)lwk-saarland.de

Eileen Schön                   Tel.: 0162 2735 089 Email: eileen.schoen(at)lwk-saarland.de

Zukünftig wird Frau Sophie Schlosser die Beratungstätigkeit für die Themengebiete Grünland, Ökolandbau und Biodiversität übernehmen. Zeitgleich wird Frau Eileen Schön für die Themengebiete Saatgut-, Düngemittel- und Pflanzenschutzmittel-verkehrskontrolle sowie Klärschlamm verantwortlich sein.

 

Saarländische Bauernhausfibel neu aufgelegt

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat die Saarländische Bauernhausfibel neu aufgelegt. Die Fibel ist nicht nur für die Besitzer alter Bauernhäuser, sondern auch für andere Bürger von Interesse. Zudem weist das Ministerium auf bestehende Fördermöglichkeiten hin. Weiterlesen

 

Futterplanung für 2021

Zwei heiße Jahre mit wenig Niederschlägen haben vielerorts die Futterreserven aufgebraucht. Um im Jahr 2021 genügend Grundfutter zur Versorgung der Tiere zu haben, ist eine Planung der benötigten Futtermengen als auch eine Strategie zum Nutzen der einzelnen Kulturen wichtig. Nachfolgend sind einige mögliche Strategien zum Futterbau aufgeführt: Weiterlesen

 

Futtermittelknappheit 2020 in Rinderbeständen noch entgegenwirken

Aufgrund der langanhaltenden Hitze und der fehlenden Niederschläge ist das Wachstum auf den Futteranbauflächen im Jahr 2020 stark beeinträchtigt worden. Manchen landwirtschaftlichen Betrieben droht eine Futterknappheit. Gerade wenn der ersehnte nächste Schnitt ausfällt oder nicht die erwarteten Erträge geerntet werden können. Weiterlesen

 

 

Futternutzung auf ökologischen Vorrangflächen!

Wie das Ministerium für Umwelt der Landwirtschaftskammer mitgeteilt hat, ist die Nutzung ökologischer Vorrangflächen außerhalb von FFH- und Naturschutzgebieten im Saarland im Einzelfall möglich.

Dazu muss ein formloser Einzelantrag (E-Mail genügt) an die Adresse brache(at)umwelt.saarland.de geschickt werden mit den Angaben des Antragsstellers (Namen, Adresse) und der Schlagnummer bzw. FLIK-Nummer der beantragten Fläche zur Futternutzung.

Der Einzelantrag wird umgehend bearbeitet.

 

 

Was Sie über die neue Düngeverordnung wissen müssen

 

weiterlesen

 

 

VFT-Futtermitteltest 3. Quartal 2020 für Rheinland-Pfalz und das Saarland – Zeitraum 01. Juli bis 30. September 2020

Für das 3. Quartal 2020 wurden vom VFT folgende Proben für Rheinland-Pfalz und dem Saarland zugeteilt:

10 Proben:    Milchleistungsfutter I bis IV,

I = 12 – 16% XP, II = 18% XP, III = 25% XP, IV = 40% XP

Energiestufen < 6,0; 6,2; 6,7; > 7,0

3 Proben       Rindermastfutter I oder II

3 Proben       Ergänzungsfuttermittel für Aufzuchtkälber weiterlesen

 

   

 

Sachkunde zur Ferkelkastration unter Inhalationsnarkose mit Isofluran

Das Hofgut Neumühle plant einen Kurs zum Erlangen der Sachkunde für die „Isoflurannarkose“. mehr

 

 

Sortenempfehlung Winterraps

Hier finden Sie die aktuelle Sortenempfehlung der Landwirtschaftskammer für das Saarland zum Winterraps 2020. mehr

 

 

Bundeseinheitliche Ausweisung von „Roten Gebieten“ für Nitrat und Phosphat

Die Ausweisung von mit Nitrat oder Phosphat belasteten Gebieten soll bundesweit einheitlich geregelt werden. Dafür sieht §13a der Düngeverordnung vor, dass die Bundesregierung eine allgemeine Verwaltungsvorschrift (AVV) erlässt, wie die belasteten Gebiete festgelegt und ausgewiesen werden. Sobald die AVV in Kraft ist, überprüfen die Bundesländer ihre roten Gebiete anhand der neuen Vorgaben und nehmen die erforderlichen Änderungen bis zum 31. Dezember 2020 vor. mehr

 

 

Erholung in der freien Natur – welche Rechtsgrundlagen gelten?

„Jeder darf zum Zweck der Erholung die freie Landschaft auf eigene Gefahr betreten!“ Dies ist ein allgemeiner Rechtsgrundsatz, den jeder generell für sich in Anspruch nehmen kann. Alle Grundstückseigentümer (also auch Landwirte) sind damit in ihren verbrieften Eigentumsrechten eingeschränkt, denn „Eigentum verpflichtet“.

INFOBLATT zum Herunterladen

 

 

 

„Projekt Tierwohlkompetenzzentren gestartet“

Ziel ist eine nachhaltige Stärkung der Tierhalter*innen, indem ihre Aktivitäten zur Verbesserung des Tierwohls sowie insgesamt einer nachhaltigen Produktion fachlich unterstützt werden. Der Austausch zu neuen Erkenntnissen soll verbessert werden und beste Praxisbeispiele nach dem Motto „aus der Praxis für die Praxis“ für alle Interessierten zugänglich gemacht werden. Bitte beachten sie den folgenden Aufruf zur Teilnahme. Weiterlesen

 

 

Gewässerabstände nach der neuen Düngeverordnung (gültig ab 01.05.2020) und saarländischem Wassergesetz

Düngeverordnung (DüV):

Direkte Einträge und Abschwemmungen von Nährstoffen in oberirdische Gewässer und benachbarte Flächen sind zu vermeiden.

Um diese Vorgabe einzuhalten, darf auf ebenen Flächen in einem Abstand von 4 m zur Böschungsoberkante (BOK) kein stickstoff- oder phosphathaltiger Dünger aufgebracht werden. Der Abstand verringert sich auf 1 m, wenn Geräte mit Grenzstreueinrichtung oder mit nicht überlappender Ausbringung (Streubreite = Arbeitsbreite) eingesetzt werden.

mehr

 

 

Gesundheitsangebote für Bäuerinnen - Seminarangebote der SVLFG

Die Landwirtschaftskammer für das Saarland verweist auf eine Mitteilung des SaarlandFrauen e.V. (SLF), die sich auf Seminarangebote der  Sozialversicherung  für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) bezieht.
So haben Landfrauen und Bäuerinnen die Möglichkeit, an den 4-tägigen Seminaren Stressmanagement und Gesundheit kompakt oder einer Kurzkur teilzunehmen.

Weitere Informationen zu den Angeboten finden Sie in den  Kurzbeschreibungen und Musterprogrammen.

Bei Interesse an diesen Programmen besteht für den Landesverband des SLF zudem die Möglichkeit ein Seminar/Kurzkur in der Nähe (zusammen mit Teilnehmern aus Rheinland- Pfalz) anzubieten.
Wenden Sie sich hierzu an die Geschäftsstelle des SaarLandFrauen e.V.   www.saarlandfrauen.de ; E-Mail: info@saarlandfrauen.de oder Tel: 06825/40415-23.     

Weitere Gesundheitsangebote der SVLFG entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung.      

 

 

Landwirtschaftskammer unterstützt landwirtschaftliche Betriebe bei der Vermarktung ihrer Produkte

Erstellung / Erweiterung eines  Anbieterverzeichnisses von  direktvermarktenden Betrieben 

Verbraucher fragen in der letzten Zeit verstärkt regionale Produkte nach. Um interessierten Verbrauchern die Suche  nach geeigneten  Einkaufsmöglichkeiten zu erleichtern, beabsichtigt die Landwirtschaftskammer eine aktuelle Liste direktvermarktender Betrie­be zu erstellen.
Weitere Informationen hier

 

 

Futterprobennahme 2020

Die ersten Grasbestände 2020 sind bereits in den Silos. Nicht wenige Tierhalter benötigen die neue Grassilageernte bereits jetzt wegen fehlender Menge aus der Futterernte 2019.

Weiterlesen

 

SWR 3 sucht landwirtschaftliche Betriebe für seine Fernsehproduktion zur Außerbetrieblichen Hofübergabe

Der SWR 3 hat in den letzten Jahren jeweils 6 Reportagen über Hofübergaben in der Landwirtschaft produziert. Die Reihe soll auch in diesem Jahr fortgesetzt werden.

Im Zentrum sollen landwirtschaftliche Betriebe stehen, die kurz- bis mittelfristig ihren Betrieb übergeben möchten, jedoch keinen direkten Hofnachfolger haben. Vorzugsweise möchte das Fernsehen in Betrieben mit Tieren, Obst, Gemüse oder Weinbau drehen. Die Ausrichtung der Produktion, also ökologisch oder konventionell, spielt dabei keine Rolle.

Ziel der Sendungen ist, nicht nur den Anbieter seines Hofes zu filmen; vielmehr steht die gelungene Hofübergabe im Zentrum des Filmes. Daher bemüht sich der Berater des SWR 3 (ein ausgebildeter Landwirtschaftsmeister) darum, passende Hofnachfolger für den gezeigten Betrieb zu finden. Also kann auch der landwirtschaftliche Betrieb von dem Film profitieren.

Ansprechpartner – Landwirtschaftskammer für das Saarland
Katja Prinz                   06826 – 82895-53      katja.prinz(at)lwk-saarland.de (Mo, Di, MI)
Julia Kliver                  06826 – 82895-54        julia.kliver(at)lwk-saarland.de

 

 

Neue Online-Plattform Lokalkauf.org

Die Landwirtschaftskammer für das Saarland verweist auf eine neue Online-Plattform, die für landwirtschaftliche Direktvermarkter oder  Betreiber von Hofcafés interessant sein könnte.

Lokalkauf ist eine Online-Plattform über die stationäre Einzelhändler  bzw. Direktvermarkter  ihre  Produkte digital vertreiben können.
Wer mehr über Lokalkauf wissen will, kann sich das Projekt unter www.lokalkauf.org ansehen. Auf Youtube gibt es unter www.youtube.com ein kurzes Vorstellungsvideo.

 

SVLFG-Information zur vorzeitigen Altersrente

SVLFG setzt vorerst Anrechnung des Hinzuverdienstes aus

Für Bezieher von vorzeitigen Altersrenten aus der Alterssicherung der Landwirte (AdL)

werden im Jahr 2020 die Hinzuverdienstregelungen ausgesetzt.  mehr

 

 

Streuobstsorte des Jahres

Der Verband der Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz e.V. widmet sich der Erhaltung der landschaftsprägenden Streuobstwiesen und setzt sich für die Erhaltung der Obstsortenvielfalt ein. Eigens zu diesem Zweck wurde ein Arbeitskreis gegründet. Mitglieder sind die Fachberater für Obst- und Gartenbau Michael Keller, Landkreis St. Wendel, Harry Lavall, Saarpfalz-Kreis, Karl-Heinz Schmitt, Landkreis Merzig-Wadern und Robert Weber, Regionalverband Saarbrücken. mehr

Verband der Gartenbauvereine Saarland / Rheinland-Pfalz e.V.
Kulturzentrum Bettinger Mühle
Hüttersdorfer Straße 29  |  66839 Schmelz
Telefon 06887 / 90 32 99 9  |  Telefax 06887 / 90 32 99 8
www.gartenbauvereine.de  |  sal-rlp(at)gartenbauvereine.de
-----------------------------------------------------------------------------------
Gärtnern macht Spaß! Gartenbauvereine sind super!
 

 

 

Tierversorgung im Pandemiefall

Im Falle einer möglichen Ausgangssperre oder eines Quarantänefalls auf dem Betrieb, können Tiere nicht einfach unversorgt stehen gelassen werden.

mehr

 

Coronavirus - Betriebs- und Haushaltshilfe bei Erkrankung - nicht bei Quarantäne

Wer am Coronavirus erkrankt ist (UCD-Diagnose 07.1), hat Anspruch auf Betriebs- und
Haushaltshilfe, sofern alle weiteren Voraussetzungen vorliegen.

mehr

 

 

Ausnahmen von der bodennahen Gülleausbringung auf bestelltem Ackerland

Die aktuell gültige Düngeverordnung schreibt vor, dass ab dem 1. Februar 2020 flüssige Wirtschaftsdünger und Gärreste auf bestelltem Ackerland bodennah auszubringen sind weitere Informationen

 

 

Nmin-Werte Frühjahr 2020

Die 72 repräsentativen Flächen des saarländischen Nitratkatasters wurden im Zeitraum vom 28.1. bis 11.2 beprobt. Dabei wurde vergleichsweise wenig mineralisierter Stickstoff gefunden. mehr

 

 

Mitmach-Aktion "Schau ins Feld"

Praxisbetriebe gesucht

Modell- und Demonstrationsvorhaben "Weite-Reihe-Getreide mit blühender Untersaat"

Weitere Informationen

 

Ausbringung von flüssigem Wirtschaftsdünger

Weitere Informationen auf dem Merkblatt

 

Änderung bei der ELER-Flächenförderung

Der Saarländische Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2014-2020(SEPL 2014-2020) wurde geändert. Ab dem Antragsjahr 2020 können nun auch landwirtschaftliche Betriebe, die eine Förderung des ökologischen Landbaus (Ökoförderung) erhalten, die Ausgleichszahlungen für NATURA-2000-Bewirtschaftungsauflagen in Anspruch nehmen. Diese Förderungen schlossen sich bislang gegenseitig aus; jetzt wird die Differenz zwischen der Ökoförderung und der NATURA-Ausgleichszahlung zusätzlich gewährt. Die Beantragung wird im Zuge der Antragstellung zum 15.05.20 möglich sein. Weitere Informationen sind erhältlich. Den SEPL 2014-2020 finden sie im Internet auf Seite www.eler.saarland.de im Bereich der Förderperiode 2014-2020.  

 

 

Novelliertes Berufsbildungsgesetz BBiGneu

Das novellierte Berufsbildungsgesetz trat am 01. Januar 2020 in Kraft und soll die Attraktivität der beruflichen Bildung auch in Zukunft sichern. Wesentliche Neuerungen sind die Mindestausbildungsvergütung für Auszubildende und die Möglichkeit, eine Berufsausbildung auch in Teilzeit zu absolvieren. Das neue Berufsbildungsgesetz ist bereits für Berufsausbildungsverträge, die ab 2020 geschlossen werden, anzuwenden. Bei neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen in den Berufen, in denen im Saarland keine Tarifverträge bestehen (Landwirt/in, Pferdewirt/in, Winzer/in, Tierwirt/in, Fachkraft Agrarservice) ist die Mindestausbildungsvergütung einzutragen. Im Merkblatt sind die wichtigsten Neuerungen für Ausbildungsbetriebe aufgeführt.
Bei Fragen wenden Sie sich an die Ausbildungsberater*innen des Fachbereichs Berufsbildung
Frau Pontius brigitte.pontius@lwk-saarland.de   06826  82 895 -27
Frau Schlicker simone.schlicker@lwk-saarland.de  06826  82 895 -23
Herr Janetscheck tobias.janetscheck@lwk-saarland.de  06826  82 895 -21

Zum Merkblatt

 

Schätzungsrahmen zur Ermittlung von Aufwuchsschäden aktualisiert

Den Schätzungsrahmen 2019 finden Sie  hier:

 

Neue Regelungen zum Pflanzenpass

Weiterführende Informationen finden Sie hier sowie in unserem Download-Bereich der Abteilung Pflanze unter dem Punkt Pflanzengesundheit.

 

Neue Förderrichtlinie für eine „Nachhaltige, Gewässerverträgliche Landwirtschaft“

mehr

 

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz fördert innerörtliche Blühflächen und wertvolle Dauergrünflächen

Die Richtlinie zur Förderung der nachhaltigen Dorfentwicklung im Saarland (FRL-DE-ELER) wurde geändert.

Bitte weiterlesen!

 

 

Afrikanische Schweinepest-Merkblatt beachten!

Die Afrikanische Schweinepest (ASP), die sich aktuell von Osteuropa aus verbreitet, birgt für den Menschen kein Gesundheitsrisiko, da der Erreger ausschließlich Haus- und Wildschweine befällt. Bei den erkrankten Schweinen führt die Infektion jedoch meist zum Tod. Daher muss unbedingt gewährleistet werden, dass es nicht zu einem Ausbruch der ASP im Saarland kommt. Dieser hätte vor allem für die Halter von Hausschweinen gravierende wirtschaftliche Schäden zur Folge.
Aus einer Besprechung der verschiedenen Akteure und zuständigen Stellen der Schweinehaltung (Tierhalter, Landesamt für Verbraucherschutz, Bauernverband Saar, Landwirtschaftskammer für das Saarland, obere Jagdbehörde) wurde vom Landesamt für Verbraucherschutz und Bauernverband ein Merkblatt zur afrikanischen Schweinepest erstellt (Merkblatt hier:). 
Weitere Informationen zur Afrikanischen Schweinepest erhalten Sie beim Landesamt für Verbraucherschutz, bei der Landwirtschaftskammer für das Saarland, sowie beim Bauernverband Saar.
Ansprechpartner LWK: Robert Zimmer (06826/82895-30; robert.zimmer @lwk-saarland.de

 

 

Einladung ASG-Seminar

Rechtzeichtig Weichen stellen für die Hofnachfolge!

09. und 10. November 2020

Gästehaus Braunshausen

66620 Nonnweiler

mehr

Fortbildungsveranstaltungen Sachkunde im Pflanzenschutz

Am Dienstag,03.11.2020

und Mittwoch, 04.11.2020

Beginn 10.00 Uhr (Dauer 4 Stunden)

Ort: Vereinhaushaus Saarlouis / Fraulautern

mehr

Landwirtschaft erleben in der Großregion-

Fortbildung zur Umsetzung von pädagogischen Angeboten auf Bauernhöfen
Das Ministerium für Umwelt u. Verbraucherschutz verweist auf Fortbildungsmöglichkeiten zur o.g. Thematik.
Flyer Zertifikatskurs und Weiterbildungsmodule

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8-16 Uhr
Termine bitte vorher vereinbaren

Agrarjobbörse

Zur Agrarjobbörse (extern)

interreg

(mehr)