Mitgliederversammlung des Verbandes der Geflügelhalter

Die Mitgliederversammlung des Verbandes der Geflügelhalter im Saarland findet am Mittwoch, 29.06.2022 um 20.00 Uhr statt.

Ort: Brauhaus in Schmelz

 

 

Einladung zur Grünlandbegehung im Bliesgau

Datum: Mittwoch, 25.05.2022 von 10-14 Uhr

Ort: Mandelbachtal, Wittersheim (Treffpunkt wird per Mail bekannt gegeben)

Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung bis zum 23.05.2022 per Mail unter sophie.schlosser(at)lwk-saarland.de oder bei Frau Schwarz unter 06826 82895 42 möglich. Bitte Name, Wohnort, Mailadresse und Telefonnummer angeben.

Weiter Information

 

 

Liquiditätssicherungsdarlehen infolge des Angriffs auf die Ukraine

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Angriffskrieg auf die Ukraine hat zu starken Preiserhöhungen bei Futter- und Düngemitteln
sowie Energie geführt. Um die Primärproduzenten in dieser Situation zu unterstützen,
bietet die Rentenbank Darlehen zur Liquiditätssicherung unter der Programmnummer
340 an. Unternehmen der Landwirtschaft, einschließlich Wein- und Gartenbau
und Unternehmen der Fischerei und der Aquakultur können die Darlehen für die Deckung
ihres Liquiditätsbedarfs bei ihrer Hausbank beantragen. Im Antrag auf ein Refinanzierungsdarlehen
ist darzulegen, dass der Liquiditätsbedarf durch die Folgen des Krieges in
der Ukraine bzw. die in diesem Zusammenhang beschlossenen Sanktionen ausgelöst
wurde. Investitionen können mit den Darlehen nicht finanziert werden. Weiterlesen

 

 

Japankäfer, Feuerbakterium und Co. – Warum Pflanzengesundheit einen eigenen Aktionstag braucht

Presseinformation des Julius Kühn-Instituts vom 10. Mai 2022
(JKI-Presseinfo Nr. 8)

Japankäfer, Feuerbakterium und Co. – Warum Pflanzengesundheit einen eigenen Aktionstag braucht

Die UNO hat den 12. Mai zum Tag der Pflanzengesundheit erklärt.

Das Julius Kühn-Institut informiert über die Gefahren durch eingeschleppte Pflanzenschädlinge u.a. mit einem Quiz.

(Braunschweig) Tourismus und internationaler Handel lassen die Welt zusammenrücken. Aber im Gepäck der globalen Waren- und Menschenströme reisen auch unerwünschte und gefährliche Passagiere mit. Um auf die Gefahren für Land-, Forstwirtschaft und Gartenbau aufmerksam zu machen, die von nichtheimischen Krankheiten und Schädlingen ausgehen können, hatten die Vereinten Nationen bereits 2020 zum Internationalen Jahr der Pflanzengesundheit erklärt. Um die Öffentlichkeit auch weiter für dieses Problem zu sensibilisieren, wurde der 12. Mai nun zum Internationalen Tag der Pflanzengesundheit ernannt. Das Julius Kühn-Institut (JKI), das als Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen in diesem Bereich forscht und behördliche Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Bund und Ländern sowie zwischen Deutschland und der EU wahrnimmt, unterstützt die weltweite Kampagne. Das Institut betreibt unter

https://pflanzengesundheit.julius-kuehn.de/ zur Pflanzengesundheit ein Wissensportal und fordert die Bevölkerung auf, ihr Wissen in einem Internetquiz zu testen.

Weiterlesen

 

 

Gesellschaftliche Perspektiven auf synthetische Kraftstoffe: Anwendungsbereich landwirtschaftliche Nutzmaschinen

Wir möchten Sie herzlich zur Online-Veranstaltung: Offenes Diskussionsforum des Projektes Namosyn:
„Gesellschaftliche Perspektiven auf synthetische Kraftstoffe: Anwendungsbereich landwirtschaftliche Nutzmaschinen“
am 02.06.2022 von 15.00 Uhr – 16.30 Uhr
einladen.
Die Veranstaltung wird im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes NAMOSYN - Nachhaltige Mobilität mit synthetischen Kraftstoffen durchgeführt.

Anmeldung und weitere Informationen

 

 

Neue Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen ab 2023

Das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz weist darauf hin, dass es mit Beginn der EU-Förderperiode 2023-2027 neue Förderungen für Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM) geben wird. Es werden folgende Maßnahmen angeboten:
- Förderung der Pflege bestehender Streuobstbestände
- Förderung von mehrjährigen Blühflächen
- Förderung von Blühflächen mit Nutzung des Aufwuchses z.B. zur Energiegewinnung
- Förderung der Artenreichen Kulturlandschaft
- Förderung der extensiven Bewirtschaftung von Dauergrünland ohne Anforderung an die Art des Grünlands
- Förderung des Anbaus großkörniger Leguminosen (Eiweißpflanzenförderung)
Zudem wird die Förderung des Ökolandbaus fortgesetzt und ausgeweitet. Alle Fördersätze wurden neu kalkuliert und größtenteils angehoben.
Alle AUKM-„Verträge“ aus der laufenden Förderperiode werden zum 31.12.22 enden. Wer seine AUKM fortsetzen oder neu in eine AUKM einsteigen möchte, muss daher einen neuen Antrag stellen.
***Damit der Verpflichtungszeitraum am 01.01.23 beginnen kann, muss dieser Antrag mit der diesjährigen Agrarantragstellung zum 16.05.22 eingereicht werden!***

weiterlesen

 

 

Neuer Schätzungsrahmen

Wir möchten Sie auf den neuen Schätzungsrahmen (Stand März 2022) hinweisen. Diesen finden Sie auf der Homepage der Landwirtschaftskammer im Downloadbereich  - Betriebswirtschaft - Sachverständigenwesen

Erläuterungen zum Schätzungsrahmen zur Ermittlung von Aufwuchsschäden
Einigung erzielen in Schadensfällen - Schätzungsrahmen für Aufwuchsschäden
Nach einem Schadensereignis bereitet es den Betroffenen oftmals Probleme, sich über die Höhe des Schadensersatzes zu einigen. Dabei muss nicht immer lange gestritten oder auf Gutachten von Sachverständigen zurückgegriffen werden. Dies gilt insbesondere für die im Bereich der Landwirtschaft vorkommenden Wildschäden, bei denen es sich in vielen Fällen um kleinere Schäden handelt. Eine Hilfestellung bietet der von der Landwirtschaftskammer für das Saarland turnusmäßig
herausgegebene Schätzungsrahmen zur Ermittlung von Aufwuchsschäden zum neuen Schätzungsrahmen. Weiterlesen

 

 

Rechtzeitig Weichen stellen für die Hofnachfolge

Termin: 8. und 9. Juni 2022 (Präsenzseminar)

Veranstaltungsort:

Europäische Akademie Otzenhausen, Europastr. 35, 66620 Otzenhausen

Veranstalter:

Landwirtschaftskammer für das Saarland (Julia Kliver, Katja Prinz)

Agrarsoziale Gesellschaft e.V. (Michael Busch)

In diesem Präsenz-Seminar soll der Blick geschärft werden für die Beziehungen und Beziehungsgeflechte im landwirtschaftlichen Familienbetrieb. „Welches sind unsere Denk- und Handlungsmuster?“ – das sind die Fragen, die wir bearbeiten werden. Denn mit Verständnis für uns selbst und unser Gegenüber kann es gelingen, gemeinsam gute Pläne für die Zukunft zu entwickeln.

Weitere Infos siehe Flyer

 

 

Prüfungstermine Berufsausbildung

Alle Prüfungstermine finden Sie ab sofort unter Bildung - Termine

 

 

Hinweis zur Antragstellung 2022

Die Antragstellung ist seit 08.04.2022 freigeschaltet. Bis zum 16.05.2022 sollten Sie den Antrag abgeschickt haben. Aufgrund der Komplexität empfehlen wir Ihnen, sich frühzeitig mit dem diesjährigen Antrag sowie mit den neuen ELER Maßnahmen ab 2023 zu beschäftigen.

Auf unserer Internetseite finden Sie verschiedene Merkblätter zur GAP und ELER Förderung ab 2023 (zu den Merkblättern). Auch in diesem Jahr ist bei der Antragstellung verschiedenes zu beachten. Hierfür haben wir einige Hinweise zu einem Merkblatt zusammengefasst. LINK

Ergänzende Information zum ELER-Programm Naturschutzorientierte Grünlandbewirtschaftung (EBDG)

Soll ab 2023 das ELER-Programm EBDG (Naturschutzorientierte Grünlandbewirtschaftung) in Anspruch genommen werden, so muss dies sowohl im Gemeinsamen Antrag (GA) als auch im Flächen- und Nutzungsnachweis (FNN) (Spalte „Maßnahmen 2023) im diesjährigen Antrag angekreuzt werden. Die Antragstellung erfolgt schlagbezogen!

Bitte beachten: Der Verpflichtungszeitraum für diese Maßnahmen beträgt 5 Jahre!

Auswahlmöglichkeit Spalte (Maßnahme 2023)

EB10 = Grundstufe 1 (EBDG 1)

EB11 = Grundstufe 1 + Zusatzmodul 1 (EBDG 1 + EBDG 3)

EB12 = Grundstufe 1 + Zusatzmodul 2 (EBDG 1 + EBDG 4)

EB20 = Grundstufe 2 (EBDG 2)

EB21 = Grundstufe 2 + Zusatzmodul 1 (EBDG 2 + EBDG 3)

EB22 = Grundstufe 2 + Zusatzmodul 2 (EBDG 2 + EBDG 4)

 

Die Beschreibung der kompletten Maßnahme finden Sie auf unserer Homepage bei den Merkblättern.

Unter dem oben genannten Link finden Sie auch unseren neuen Prämienrechner für die GAP & ELER Prämien ab 2023. Mit diesem Tool können sie grob das mögliche Prämienvolumen unter den neuen Fördervoraussetzungen kalkulieren.


Ansprechpartner bei der LWK:

Sophie Schlosser 01520 9383 899 sophie.schlosser(at)lwk-saarland.de

Justus Kreutgen 0162 2735 176 justus.kreutgen(at)lwk-saarland.de

Christian Feld 0171 8659 138 christian.feld(at)lwk-saarland.de

Martin Schunck 0172 7675 980 martin.schunck(at)lwk-saarland.de

 

 

Zertifikatkurs und Weiterbildungsmodule in der Großregion

Bäuerinnen und Bauern, aber auch pädagogische Fachkräfte entdecken den Bauernhof zunehmend als interessanten Lernort für unterschiedliche Zielgruppen – denn die Landwirtschaft erzeugt nicht nur unsere Lebensmittel, sondern bietet auch vielfältige Bildungsmöglichkeiten für alle. So besuchen Kinder- und Jugendgruppen sowie Schulklassen häufig Bauernhöfe in ihrer Umgebung, um auf anschauliche Weise den Berufsalltag der Bauernfamilien und die Herstellung von Lebensmitteln hautnah zu erleben. Auch Erwachsene interessieren sich für den Bauernhof als Bildungsort mit seinen verschiedenen Themen rund um Landwirtschaft und Natur. weiterlesen

 

 

Anträge auf Dauergrünlandumbruch - Verfahren

*** NACHTRAG ZUM VERFAHREN DAUERGRÜNLANDUMBRUCH ***

Wir weisen dringend darauf hin, dass alle Landwirte, egal ob Konventionell, Bio oder Kleinerzeuger, vor jedem Grünlandumbruch eigenständig das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz (LUA) kontaktieren sollten, um naturschutzrechtliche Belange zu klären.

Im Saarland prüft und bescheidet das Referat A/5 (Zahlstelle) im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz in Saarbrücken entsprechende Anträge auf Umwandlung von Dauergrünland in Ackerland. Im Genehmigungsverfahren sind für die Umwandlungsgenehmigung vor allem auch Naturschutzbelange und Belange des Wasserschutzes zu berücksichtigen. weiterlesen

 

 

Als Quereinsteiger zum landwirtschaftlichen Berufsabschluss

Das Berufsbildungsgesetz erlaubt nach § 45 Abs. 2, den landwirtschaftlichen Berufsabschluss zu erreichen, ohne eine vorherige Ausbildung in diesem Beruf absolviert zu haben. Voraussetzung, um zu einer Abschlussprüfung zugelassen zu werden ist jedoch, dass ausreichend Praxisjahre in der Landwirtschaft nachgewiesen werden. Weiterlesen

 

 

Pflanzenschutzfeldspritzenüberprüfung 2022

In folgenden Werkstätten werden 2022 Prüfungen für Schneckenkornstreuer und Pflanzenschutzgeräte durchgeführt:
Hinweis:
Ab 2021 gilt lt. der Pflanzenschutzgeräteprüfung eine Prüfpflicht für Granulatstreuer, Schneckenkornstreuer oder auch Düngerstreuer, wenn damit Pflanzenschutzmittel bzw. Schneckenkorn ausgebracht wird.

Termine

 

 

GAP-Förderung

Grüner Veranstaltungskalender

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8-16 Uhr
Termine bitte vorher vereinbaren

Agrarjobbörse

Zur Agrarjobbörse (extern)

interreg

(mehr)

Netzwerk Fokus Tierwohl

Netzwerk Tierwohl weiterlesen hier